Web Feature Service (WFS)


Der Web Feature Service (WFS) ermöglicht die Recherche nach raumbezogenen Informationen aus beliebigen objektorientierten Vektordatenbeständen. Er unterstützt beliebige Kodierungen von Attributen und stellt die Geometrie der Objekte im Format GML (Geography Markup Language) zur Verfügung. Er ist weiterhin zur reinen Sachdatenrecherche geeignet.

Technischer Hintergrund eines OGC®:WFS
Um einen WFS zu nutzen, wird zur Kommunikation das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) genutzt. Die Anfrage wird dabei als http-Request von einem Client an den WFS gesendet. Ein OGC®:WFS der LGB unterstützt die folgenden Operationen, die über einen Browser in der URL oder von GIS-Programmen angefragt werden können:

Folgende Web Feature Services stehen zur Verfügung:

Folgende Koordinatenreferenzsysteme stehen zur Verfügung:

Hinweis: Das Koordinatensystem EPSG:325833 entspricht dem amtlichen Koordinatensystem im Land Brandenburg. Es handelt sich hierbei um das System EPSG:25833 mit einer zusätzlichen Überhöhung des Ostwertes um 3000 km.
Die Bezeichnung EPSG:325833 wurde nicht von der EPSG vergeben. Es ist eine landesspezifische Kodierung.

nach oben