SAPOS - GPPS


Geodätischer Postprocessing Positionierungs-Service (GPPS)

Der Dienst SAPOS-GPPS arbeitet im Postprocessing, d. h. sie erhalten Ihre Ergebnisse erst im Zuge der Nachbereitung im Büro.

SAPOS-Produkt Genauigkeit Lage
(Messunsicherheit)
Genauigkeit ellipsoidische Höhe
(Messunsicherheit)
Datenformat
GPPS < 1 cm 1-2 cm RINEX 2.1

Die Messunsicherheit (DIN 1319) wird hier mit einem Vertrauensbereich von 68,3 % angegeben.
Der Aufbau der RINEX-Header und der RINEX-Dateinamen sind bundesweit einheitlich vorgegeben. Es werden unkorrigierte Beobachtungsdaten im RINEX-Format sowie Kalibrierwerte der installierten Antennen im ANTEX-Format abgegeben.

Die RINEX-Datenabgabe erfolgt über das Internet nach vorheriger Authentifizierung über Benutzerkennung und Passwort. Die Authentifizierungsparameter erhalten Sie nach der Anmeldung für GPPS.

Die Aufzeichnung eines RINEX-Datensatzes beträgt eine Sekunde. Die Daten stehen spätestens 1 Stunde nach der Messung zum Download. Anwendungsbereiche sind:


Datenangebote Postprocessing

zurück zur Übersichtsseite

 

nach oben